Sprachwahl   Rěč/Sprache/Language
Sprachwahl
Rěč/Sprache
file.title

Der Arnošt-Muka-Preis

Der Arnošt-Muka-Preis wird ausgeschrieben für Studenten und Studentinnen bzw. Absolventen und Absolventinnen im ersten Jahr nach Studienabschluss auf dem Gebiet der sorbischen Sprache, Literatur, Soziologie, Pädagogik/Didaktik, Geschichte, Kunst, Journalismus oder der sorbischen Kulturforschung.

Ausschreibung

Der Vorstand der sorbischen wissenschaftlichen Gesellschaft „Maćica Serbska“ schreibt für das Jahr 2017 den Arnošt-Muka-Preis für eine wissenschaftliche Arbeit in den Fachgebieten sorbische Sprache und Literatur, Soziologie, Pädago-gik/Didaktik, Geschichte, Kulturforschung, Kunst oder Journalismus aus. Die beste Arbeit wird mit 500 Euro prämiert. Wenn die Arbeit in sorbischer Sprache verfasst ist, erhöht sich das Preisgeld auf 700 Euro.

An der Ausschreibung können Studentinnen und Studenten sowie Absolventinnen und Absolventen im ersten Jahr nach ihrem Studienabschluss teilnehmen.

Die Arbeit soll in schriftlicher Form bis zum 30.08.2017 an folgende Adresse eingereicht werden:

Maćica Serbska
Postplatz 2/Póštowe naměsto 2
02625 Bautzen/Budyšin

Sie darf den Umfang von 35 Seiten im anderthalbzeiligen Text in 12 pt nicht überschreiten. Illustrationen sind im Anhang möglich.

Der Arbeit muss ein Brief mit folgenden Angaben beigefügt sein: Name der Autorin/des Autors, Adresse, Geburtsdatum, Studienrichtung, Anzahl der Fachsemester bzw. Abschlussjahr, Titel der eingereichten Arbeit und die Versicherung, dass die Arbeit selbstständig verfasst wurde und keine Autorenrechte verletzt. Der Name der Autorin/des Autors darf in der Arbeit selbst nicht genannt werden, damit die Bewertung ohne Kenntnis der Person erfolgen kann.

Der Vorstand entscheidet bis zum 31.12.2017 über die Preisvergabe. Der Rechtsweg gegen die Entscheidung ist ausgeschlossen.

Grundlage der Preisverleihung ist die Satzung.

Der Arnošt-Muka-Preis der Maćica Serbska wird gefördert durch die Stiftung für das sorbische Volk, die jährlich Zuwendungen erhält von der Bundesrepublik Deutschland, vom Land Brandenburg und vom Freistaat Sachsen.