Sprachwahl   Rěč/Sprache/Language
Sprachwahl
Rěč/Sprache
file.title

Sektion Musik

Vorsitzender
Mirko Scholze

Schon auf ihrer ersten Gründungsversammlung beschlossen die Mitglieder der Maćica Serbska die Durchführung eines eigenen – damals in Deutschland sehr populären – Gesangsfeste. Vor allem nach dem großen Erfolg des 1. wendischen Gesangfestes am 17. Oktober 1845 in Bautzen und der äußerst positiven Annahme durch die sorbische Bevölkerung wurde die Durchführung weiterer solcher Volksfeste eine vordringliche Aufgabe der Mitglieder der Maćica Serbska. Anregung und Forderung nach weiteren Gesangfesten wurden auf den Hauptversammlungen gestellt, ein Festkomitee gewählt und mit der Durchführung beauftragt.
Erst spät wurde eine eigene musikalische Abteilung gegründet: 1897 übernahm der Komponist Jurij Pilk den Vorsitz. Ihm folgten im Amte der Kantor Jan Rječka-Retschke, die Komponisten Jurij Słodeńk-Melzer und Bjarnat Krawc-Schneider.
Die Hauptaufgabe der Abteilung war weiterhin die Vorbereitung von zentralen sorbischen Gesangfesten sowie die Herausgabe sorbischer Musikliteratur. Während diese Aufgabe nach dem Jahre 1923 in der Oberlausitz der im selben Jahre gegründete Bund wendischer Gesangvereine übernahm, blieb diese Aufgabe in der Niederlausitz noch bis zu Beginn der dreißiger Jahre in Händen der Niedersorbischen Maśica Serbska (z. B. Wendisches Volksfest in Vetschau).
Im Jahre 2000 wurde die jetzige Sektion Musik der Maćica Serbska gegründet. Ihre Aufgabe sehen die Mitglieder in der Auseinandersetzung mit sorbischer Musik und Musikkultur, in der Aufarbeitung des sorbischen musikalischen Erbes, vor allem mit dessen Umgang, in Forschung auf dem Gebiet der sorbischen Musikgeschichte wie auch der traditionellen Volksmusik, sowie der kritischen Auseinandersetzung mit den Wegen und der Zukunft der sorbischen Musikkultur.
Die Sektion Musik der Maćica Serbska ist derzeit die einzige sorbische Vereinigung, welche die wissenschaftliche/populärwissenschaftliche Beschäftigung und Untersuchung der sorbischen Musik, Musikgeschichte und Volksmusik/-kultur, vor allem des musikalischen Erbes, zum Thema hat.