DEUTSCH

Die FUEN ist mit über 100 Mitgliedsorganisationen in 35 europäischen Ländern der größte Dachverband der autochthonen, nationalen Minderheiten / Volksgruppen in Europa.

Die FUEN wurde 1949 - im selben Jahr wie der Europarat - in Paris gegründet.

Die FUEN hat im Jahre 2006 Charta der autochthonen, nationalen Minderheiten / Volksgruppen in Europa verabschiedet. Die Charta bildet die Grundlage der Tätigkeiten der FUEN.

Die FUEN vertritt die Interessen der europäischen Minderheiten auf regionaler, nationaler und insbesondere auf europäischer Ebene.

Die FUEN setzt sich ein für die Erhaltung und Förderung der Identität, Sprache, Kultur, Rechte und Eigenart der europäischen Minderheiten.

Die FUEN ist Sprecherin der Minderheiten bei den Internationalen Organisationen, insbesondere bei der Europäischen Union und dem Europarat sowie bei der UNO und der OSZE.

Die FUEN hat Teilnehmenden Status beim Europarat und Konsultativen Status bei den Vereinten Nationen.

Die FUEN ist auch Vollmitglied des Europäischen Civil Society Platform for Multilingualism, welches von der Europäischen Kommission etabliert wurde, sowie Teilnehmer im Fundamental Rights Platform der Grundrechteagentur.

Die FUEN hat gemeinsam mit dem Europäischen Parlament das Europäische Dialogforum ins Leben gerufen.

Die FUEN Hauptprojekte neben Interessenvertretung sind Etablierung eines Forums der Europäischen Minderheiten, Europäische Sprachenvielfalt, das FUEN Projekt Solidarität mit den Roma und eine europäische Bürgerinitiative der Minderheiten.

Die FUEN veranstaltet jährlich den größten Kongress der autochthonen Minderheiten in Europa - bei dem rund 150-250 Vertreter von europäischen Minderheiten zusammenkommen.

Die FUEN verfasst Pressemitteilungen, Resolutionen, Stellungnahmen und publiziert ein „Grundrecht der Minderheiten“ aus der FUEN-Charta.

Die FUEN veranstaltet – in Zusammenarbeit mit ihren Mitgliedern - viele verschiedene Veranstaltungen, unter anderem die EUROPEADA, die Fußball-Europameisterschaft der europäischen Minderheiten und die jährlichen Treffen der deutschen, slawischen sowie türkischen Minderheiten.

ENGLISH

FUEN, with around 100 member organisations in 35 European countries is the largest umbrella organisation of the autochthonous, national minorities / ethnic groups in Europe.

FUEN was founded in Paris in 1949 – in the same year as the Council of Europe.

FUEN adopted the Charter for the autochthonous, national minorities in Europe in 2006. The Charter forms the basis of the actions of FUEN. 

FUEN represents the interests of the European minorities on regional, national and in particular on the European level. FUEN is committed to protect and promote the identity, language, culture, rights and own character of the European minorities.

FUEN is the voice of the minorities at the international organisations, notably at the European Union and the Council of Europe and also at the United Nations and the OSCE.

FUEN is also full member of the European Civil Society Platform for Multilingualism established by the European Commission, and Participant in the Fundamental Rights Platform

FUEN has participatory status at the Council of Europe and consultative status at the United Nations.

FUEN, in cooperation with the European Parliament, established the European Dialogue Forum. 

FUEN’s main projects are, besides representation of interests, to establish a forum of the European minorities, European linguistic diversity, the FUEN project Solidarity with the Roma and a European citizens’ initiative of the minorities. 

FUEN organises the largest congress of the autochthonous minorities in Europe every year – where 150-250 representatives of the European minorities meet each other.

FUEN issues press releases, resolutions, statements and publishes the “Fundamental Rights of the Minorities” from the FUEN Charter.

FUEN organises – in cooperation with its members – many different events. For example the EUROPEADA, the football championship of the European minorities, and the annual meetings of the German, Slavic and Turkic minorities.

 

Working Groups in FUEN:

Under the umbrella of FUEN four working groups have been established: the Working Group of German Minorities (AGDM), the Working Group of Slavic Minorities, since 2014 the Working Group of Turkic Minorities and most recently in 2017 the Working Group of Non-Kin-State Minorities and the Working Group Education. More than 20 German minorities, more than 20 Slavic minorities and 9 Turkic minorities are actively involved in FUEN. The Working Groups meet once a year at a seminar, which is organised by a different FUEN-member organisation each time.

News

Findet von 14.11-17.11.2019 in Bleiburg / Pliberk, Kärnten / Koroška, Österreich statt.

Will take place from the 14th of November 2019 until the 17th of November 2019 in Bleiburg/Pliberk, Carinthia/Koroška, Austria.

Die Delegiertenversammlung der FUEN hat beim Jubiläumskongress in Bratislava/Pressburg, Slowakei drei neue Mitglieder aufgenommen.

FUEN Assembly of Delegates admitted 3 new Slavic member organisations at the Congress in Bratislava, Slovakia.

Kontaktbox

FUEN- AGSM

AGSM - Koordination
Matic Germovšek Ž.
Carinthian Slovene / Kärntner Slowene 

E-mail: agsm@fuen.org

FUEN-Sekretariat
Schiffbrücke 41
D - 24939 Flensburg
Phone: +49 461 12 8 55
Fax: +49 461 18 07 09
info(at)fuen.org  www.fuen.org