Aufruf zum 67. Wettbewerb um das schönste sorbische Osterei 2020 für Erwachsene

Der Förderkreis für sorbische Volkskultur e. V. ruft alle Erwachsenen in der Lausitz auf, die sich mit dieser schönen Tradition verbunden fühlen und zur Pflege und Erhaltung beitragen wollen, sich an unserem Wettbewerb zu beteiligen.

Prämiert werden drei ihrer schönsten (ausgeblasenen) Hühnereier in den bekannten sorbischen Techniken gefertigt mit traditionellem Handwerkszeug. Zur Auswertung kommen:

- Wachsbatiktechnik / ein- und mehrfarbig

- Kratztechnik

- Ätztechnik

- Wachbossiertechnik / ein- und mehrfarbig

Jeder Einsender kann sich mit mehreren Techniken am Wettbewerb beteiligen (bitte nur Hühnereier).

Gestalten Sie Ihre sorbischen Ostereier, indem sie den reichen überlieferten Formenschatz ideenreich mit eigenen Kreationen (Familien- bzw. Regionaltradition) variieren, z. B.

- durch geometrische Formen mit Federkiel wie Dreieck, Viereck, Kreis oder

mit Nadel durch Punkte, Striche, Strahlenbündel

- durch naturalistische und stilisierte Motive wie Blüten, Ranken, Blätter z.B. Weidekätzchen...

oder Tiere wie Hühner, Schaf...

- durch Symbole wie Herz, Kreuz, Osterlamm... und Inschriften Wjesołe jutry - Frohe Ostern...

Legen Sie ihrer Kollektion unbedingt ein Blatt mit Namen, genauer Anschrift, Alter und Bezeichnung der Technik bei.

Für Kinder und Jugendliche einschl. Azubis und Studenten wird ein separater Wettbewerb durchgeführt

( Abgabetermin ist Mittwoch nach Ostern, am 15. April 2020).

Schicken Sie ihre Wettbewerbskollektionen bis 28.2.2020 (Poststempel) an den

Förderkreis für sorbsiche Volkskultur e.V., Postplatz 2, 02625 Bautzen

bzw. geben Sie diese ab bei:

- Sorbische Kulturinformation "Lodka" in Cottbus, A.-Bebel-Str.82 (hier Abgabe bitte bis 25.2.2020)

- Büros der Domowina e.V. in Schleife, Friedensstr. 65;

in Hoyerswerda, Dresdner Str. 18; in Crostwitz, Am Hirtenquell 4

- Sorbische Kulturinformation in Bautzen, Postplatz 2

Eine sachkundige Jury ermittelt die Preisträger in den einzelnen Techniken. Die Plätze 1 bis 3 werden durch die Stiftung für das sorbische Volk finanziert.

Außerdem werden Preise für die besten Kollektionen mit traditionellen Mustern und Farben in allen Techniken ausgelobt, die der Förderkreis für sorbische Volkskultur e. V. zur Verfügung stellt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die prämierten Ostereier werden im Rahmen des 29. Sorbischen Ostereiermarktes am

7. und 8.3.2020 im Haus der Sorben in Bautzen ausgestelt.

Alle Einsender, die nicht zu den Preisträgern zählen, können ihre Kollektionen auf dem 29. Sorbischen Ostereiermarkt in Bautzen (freier Eintritt für Wettbewerbsteilnehmer) oder am Abgabeort abholen.