Vereinsgeschichte

An der sorbischen Mittelschule in Crostwitz war seit Anfang der siebziger Jahre eine Zweigstelle der Musikschule Kamenz etabliert. An ihr lernten viele sorbische Kinder ein Blasinstrument spielen. Die meisten von ihnen musizierten auch im Jugendblasorchester unter der Leitung von Andreas Wenk. Doch nach dem Schulabschluss war auch das gemeinsame Musizieren beendet, was viele bedauerten. Deshalb entstand im Dorfklub Crostwitz gemeinsam mit Andreas Wenk die Idee, ein Orchester für Erwachsene zu gründen.

Nach vielfältigen Vorbereitungen im Jahre 1978, der Beschaffung einer Grundaustattung von Instrumenten mit finanzieller Unterstützung des Ministeriums für Kultur und dem persönlichen Kontakt zu Jan Kosk wurde im Jahre 1979 die Blaskapelle „Crostwitzer Blasmusikanten“ gegründet.

Der erste künstlerische Leiter war Andreas Wenk. Die Blaskapelle wuchs rasch auf 25 Mitglieder an und erfreute sich durch ihre Auftrittstätigkeit zunehmender Beliebtheit. Im Frühjahr 1981 gesellte sich das Ehepaar Ziesch als Gesangsduett

hinzu. Ein umfassendes Repertoire sorbischer, deutscher und tschechischer Titel wurde erarbeitet und bildete eine solide Grundlage für zahlreiche Konzerte, gesellige Unterhaltungsmusik und andere Auftritte. Bereits im Jahre 1982 belegten die Musiker bei einem Landesausscheid in Ruhla den ersten Platz im Bereich „Unterhaltungsmusik“.1984 wurde der Kontakt zur tschechischen Partnerkapelle „Božejaci“ hergestellt, was zu einer Intensivierung des Kulturaustausches führte. Zahlreiche Auftritte in Tschechien und eine 14-tägige Tournee nach Polen gemeinsam mit der Tanzgruppe Schmerlitz unter der Leitung von Herrn Alfons Janze zählten zu den Höhepunkten der gemeinsamen Auftrittstätigkeit. In dieser Zeit standen etwa 50 Termine im Auftrittskalender.

Am 18. August 1990 gründeten die damaligen Mitglieder den eingetragenen Verein „Crostwitzer Blasmusikanten e.V.“ Das war der erste Verein im Kreisverband „M. Hornig Kamenz“, welcher nach der politischen Wende den juristischen Status eines eingetragenen Vereines annahm. Mit diesem Schritt waren auch die Voraussetzungen für eine Förderung mit öffentlichen Mitten erfüllt. Auf dieser Grundlage war es möglich, die Trägerschaft des 1. internationalen Blasmusikfestivals zu übernehmen, welches 1992 in Bautzen stattfand. Auftritte in Östereich bei einem internationalen Blasmusikfestival als auch bei Partnerkapellen in den alten Bundesländern waren neue Herausforderungen für unsere Musiker.

Im Jahre 1994 trennten sich die 25 Musiker in zwei Gruppen und es wurde eine weitere Blaskapelle mit dem Namen „Horjany“ gegründet. Unterschiedliche Interessen einzelner Mitglieder sowie die Doppelbesetzung jeder Stimme waren die Gründe für die Trennung. Daraus ergab sich, dass es in enger Umgebung zwei Blaskapellen gibt, die bis zur Gegenwart weiterhin erfolgreich musizieren und bei Bedarf sich gegenseitig auch mit Musikern aushelfen.

Unsere Vereinsmitgliederstärke hat sich durch Beitritt weiterer fördernder Mitglieder auf 40 Personen erhöht. Mit diesen pflegen wir ein vielseitiges Vereinsleben und organisieren als Träger öffentliche Kulturveranstaltungen in der näheren Umgebung unserer Gemeinde Crostwitz. Die gesellige Unterhaltung, die Traditionspflege und der gemeinsame sorbische Gesang sind das tragende Element für unsere Mitglieder.

 

News

Zběrku youtube-widejow namakaće w našej nowej mediatece.

Kontaktbox

Crostwitzer Blasmusikanten e.V.