Die gegenwärtige Arbeit der Domowina in der Niederlausitz

Die Arbeit des Domowina-Regionalverbandes ist auf folgende Themen ausgerichtet:

Die gegenwärtige Arbeit der Domowina - Regionalverband Niederlausitz - erstreckt sich hauptsächlich auf das angestammte Siedlungsgebiet der Sorben/Wenden, das heute 51 Städte und Gemeinden umfasst. Gesetzliche Grundlagen, wie der Artikel 25 der Brandenburger Landesverfassung und das 1994 beschlossene "Gesetz zur Ausgestaltung der Rechte der Sorben/Wenden im Land Brandenburg", schaffen dafür die erforderlichen rechtlichen Rahmenbedingungen. Die Abbaggerung von Dörfern im angestammten sorbisch/wendischen Siedlungsgebiet (z. B. Horno/Rogow) steht im Widerspruch zur Verfassung des Landes Brandenburg (Art. 25). 
Dem Regionalverband gehören gegenwärtig ca. 40 Ortsgruppen und 18 Vereine mit mehr als 2200 Mitgliedern an.
Im Siedlungsgebiet der Sorben/Wenden werden zahlreiche überlieferten Sitten und Bräuche gepflegt. Dabei wächst die Zahl der Trachtenträgerinnen der zu Festlichkeiten von Jahr zu Jahr. Allein zu den Zapustveranstaltungen im Jahre 2000 zogen sich über 1600 Mädchen und Frauen die Festtracht an.
1998 wurde in Cottbus-Sielow/Žylow im Rahmen des Witaj-Projektes die erste sorbische Kindertagesstätte zum Erlernen der niedersorbischen/wendischen Sprache eröffnet. Inzwischen gibt es auch in den Orten Vetschau/Wětošow, Drachhausen/Hochozy, Jänschwalde/Janšojce, Cottbus/Chóśebuz, Neu Zauche/Nowa Niwa, Striesow/Strjažow und Burg/Bórkowy weitere Witaj-Gruppen. Zwei sind in Trägerschaft des Sorbischen Schulvereins, alle anderen in kommunaler Trägerschaft.
An fünf Grundschulen wird Sorbisch auch als Unterrichtssprache genutzt. An ca. 30 Schulen der Niederlausitz wird niedersorbischer/wendischer Sprachunterricht erteilt. Dort - einschließlich des Niedersorbischen Gymnasiums - werden mehr 1800 Schüler aller Altersgruppen unterrichtet.

An den Kursen für die Erwachsenenqualifizierung der Volkshochschule Cottbus/Chóśebuz, Sachgebiet für Niedersorbische Sprache und Kultur, nehmen jährlich mehr als 2000 Interessenten teil. So wurden im Jahr 2007 92 Sprachkurse und 67 andere Veranstaltungen mit insgesamt 2100 Teilnehmern durchgeführt.

Der Domowina-Regionalverband Niederlausitz e.V./"Župa Dolna Łužyca" z.t. hat seinen Sitz im Wendischen Haus/Serbski dom in der August-Bebel-Straße 82, 03046 Cottbus/Chóśebuz. Im Sommer des Jahres 1990 wurde dieses Haus durch die Domowina käuflich erworben. Als "Wendisches Haus" mitten in Cottbus gelegen, eignet es sich ausgezeichnet als sorbisches Kultur- und Informationszentrum. Im Frühjahr 1992 wurde die Sorbische Kulturinformation "Lodka" (Truhe) eröffnet.

Im Wendischen Haus befinden sich weiterhin die Geschäftsstellen des Domomowina-Regionalverbandes Niederlausitz e.V., das Regionalbüro Niederlausitz der Stiftung für das sorbische Volk, die Arbeitsstelle Cottbus des Sorbischen I nstituts und die Niedersorbische Bibliothek, die im Juni 1991 mit Unterstützung der gemeinnützigen Herrmann-Niermann-Stiftung gegründet worden ist.

Kontakt

Domowina-Regionalverband Niederlausitz e. V.

August-Bebel-Straße 82/Droga Augusta Bebela 82
03046 Cottbus/Chóśebuz
Telefon: +49 (0)355 48576-432
Telefax: +49 (0)355 48576-433
E-Mail: domowina-cottbus@sorben.com